• KTM
  • HQV
  • WP

Guidelines zum Lieferplan

1. Prozess

Der nachfolgende Prozess wird in Bezug auf unsere EKBs in geltender Fassung angewendet, und betrifft sowohl die KTM AG als auch die KTM Componentes GmbH. Als Lieferant erhalten Sie von KTM 2-wöchentlichen Lieferplanabrufe. (lm Falle von Betriebsunterbrechungen bei KTM kann von einer 2-wöchentlichen Aktualisierung abgewichen werden.) Sollten Sie innerhalb von 3 Arbeitstagen keine Bestätigung an KTM retournieren, so gelten diese Lieferplanabrufe automatisch als von Ihnen akzeptiert.

Die in den Lieferplanabrufen mit Status 1 (definitiv) gekennzeichneten Mengen und Liefertermine sind sowohl für Sie als auch für KTM bindend. Das heißt, es besteht eine Liefer- bzw. Abnahmeverpflichtung.

Die in den Lieferabrufen mit Status 4 (Prognose) gekennzeichneten Mengen und Liefertermine sind grundsätzlich als reine Vorschau zu sehen und können sich sowohl in Bezug auf Menge als auch Termin noch verändern. Die gezeigten Mengen und Termine dienen zur Kapazitätsplanung in Ihrem Unternehmen.

 

2. Freigaben

2.1. Freigabe Produktion

Um die Versorgung sicherzustellen und Ihnen die Möglichkeit zu geben, in wirtschaftlichen Losgrößen zu produzieren, kann KTM die Produktionsmengen der in den Lieferplanabrufen angeführten Mengen freigeben, die ab dem Datum des Abrufs in einen bestimmten Zeitraum fallen. Dies ist unabhängig von den im Lieferplanabruf angeführten Status.

Bezüglich dieser zur Produktion freigegebenen Mengen besteht eine Liefer- bzw. Abnahmeverpflichtung. KTM behält sich jedoch das Recht vor, für Einteilungen mit Status 4 die Anlieferung und Fakturierung bis zu 12 Monate gegenüber der ursprünglichen Einteilung zu verschieben.

2.2. Lieferfreigabe

Grundsätzlich verpflichten Sie sich, die in den Lieferplanabrufen abgebildeten Mengen nur mit freigegebenen Serienprodukten abzudecken. Dies wird durch die Bereitstellung der „zur Serienfertigung freigegebenen Zeichnung“ gewährleistet. Sollte diese Freigabe noch nicht eingelangt sein, sind Sie angehalten sich rechtzeitig (ohne Ihre geplante Produktion und in weiterer Folge den Anliefertermin bei KTM zu gefährden) mit dem zuständigen Einkäufer in Verbindung zu setzen. Ist zu diesem Zeitpunkt die Freigabezeichnung noch nicht verfügbar, wird ggf. eine Sonderfreigabe vereinbart. Jedenfalls darf die Produktion erst nach einer schriftlichen Bestätigung vom Einkauf erfolgen.
Dies gilt ausdrücklich nur für Liefereinteilungen im Lieferplan. Prototypen-, P3- sowie Erstmusterbestellungen sind von dieser Regelung ausgenommen, da den Bestellungen ein anderer Reifegrad der Zeichnungen zu Grunde liegt.

 

3. Liefertermine und -fristen

Vereinbarte Termine und Fristen sind verbindlich. Maßgebend für die Einhaltung des Liefertermins oder der Lieferfrist ist der Eingang der Ware bei KTM. Ist nicht Lieferung "frei Werk" vereinbart, sind Sie angehalten die Ware unter Berücksichtigung der üblichen Zeit für Verladung und Versand rechtzeitig bereitzustellen.

 

4. Mehraufwand und Produktionsstillstand

Alle anfallenden Kosten auf Grund von Stillständen und Nacharbeiten in der Produktion, durch verzögerte Lieferungen oder mangelhafte Teile werden an Sie weiterbelastet. Zusätzlich werden alle Sondertransportkosten, die durch verzögerte Lieferungen oder mangelhafte Teile anfallen, an Sie weiterbelastet.

 

5. Gültigkeit / Anpassungen

Wir erwarten von Ihnen, dass Sie innerhalb des Produktionsfreigabehorizontes die wirtschaftlichste Produktionslosgröße wählen. Darüber hinaus sind Sie angehalten, bei Auslauf / Ende des Modelljahres Rücksprache mit dem KTM Einkauf zu halten um im Vorfeld bereits ein sinnvolles Produktionslos zu vereinbaren.

Es werden keine Mindermengenzuschläge akzeptiert. Diese Vorgehensweise gilt ebenfalls für die Abwicklung der Ersatzteilbelieferung.

Wir streben an, die Vorlaufzeiten für Produktions- bzw. Beschaffungsfreigaben möglichst kurz zu halten. Die im Lieferplan geregelten Vorlaufzeiten können daher jederzeit einvernehmlich und temporär an die jeweilige Marktlage angepasst werden.
Sollten Sie feststellen, dass für eine spezifische Artikelnummer die zu diesem Zeitpunkt vereinbarte Produktionsfreigabe bzw. Beschaffungsfreigabe nicht ausreicht oder dass auf Grund der zu geringen Produktionskapazität Ihrerseits eine Vorproduktion nötig wird, ist es Ihre Pflicht den KTM Einkauf zu informieren.