• KTM
  • HQV
  • WP

Andrea

Lehrling, 2. Lehrjahr

Industriekauffrau

zurück zur Übersicht

Eigentlich wollte ich meine Ausbildung bei einem kleineren Unternehmen machen, da ich den familiären Umgang miteinander sehr schätze und genieße. Schnell hat sich aber gezeigt, dass ein familiäres Arbeitsklima auch in einem großen internationalen Unternehmen möglich ist. Man spricht nicht umsonst von der „Orange Family“. Ich bin sehr dankbar, ein Teil davon sein zu können und kann mir keinen besseren Ort für meine Lehre vorstellen.

An meiner Ausbildung gefällt mir besonders die Möglichkeit der Jobrotation. So habe ich die Chance in relativ kurzer Zeit viele verschiedene Bereiche kennenzulernen. Ich bin derzeit im zweiten Lehrjahr und konnte bereits in mehr als sechs Abteilungen mitarbeiten. Auf diese Weise habe ich in verschiedene Aufgabenbereiche reingeschnuppert, einiges an Erfahrung gesammelt und viele verschiedene Mitarbeiter kennengelernt. Ich kann dadurch für mich herausfinden, welche Aufgaben mir Spaß machen und welcher Bereich zu mir passt.

Besonders spannend finde ich, dass ich durch den regelmäßigen Kontakt mit unseren Geschäftspartnern und Endkunden meine englischen Sprachkenntnisse einsetzen kann.

KTM unterstützt uns Lehrlinge, wo es nur geht. Seien es die Weiterbildungskurse, die unsere fachlichen und sozialen Kompetenzen stärken, die Gutscheine für den KTM-Shop, die wir bei einem guten Berufsschulabschluss erhalten, oder die gemeinsamen Ausflüge, bei denen wir ordentlich gefordert werden, aber natürlich auch eine Menge Spaß haben und als Team zusammenwachsen.

KTM ist ein tolles Unternehmen und ich bin stolz darauf, ein Teil davon zu sein.

Meine Tipps für zukünftige Lehrlinge: Ich finde es wichtig, sich nicht zu verstellen. Wenn Fehler passieren, ist das nicht so schlimm. Aus Fehlern kann man vieles lernen und deswegen sind wir hier. Nehmt Kritik positiv auf, um euch weiterentwickeln zu können.