• KTM
  • HQV
  • WP

Sebastian

Head of QM Motorsports

Zurück zur Übersicht

KTM in 3 Worten: Fortschritt, Dynamik und Purismus.

Mit 13 Jahren hat mir mein Vater das Motorradfahren beigebracht. Seither bin ich begeisterter Motorradfahrer. Es ist ein Traum von mir in Erfüllung gegangen, als ich erfahren habe, dass ich bei KTM an der Motorradherstellung mitwirken darf.

Um hier einzusteigen, bin ich damals von Dortmund hergezogen und wurde dabei von KTM unterstützt. Ich habe als Teamleiter im Qualitätsmanagement vom Motorbau gestartet. Das Team ist ziemlich schnell gewachsen und ich wurde zum Abteilungsleiter angehoben. Später habe ich die Möglichkeit bekommen, Abteilungsleiter im Qualitätsmanagement für Motorsports zu werden. Diese Beförderung war mein Highlight hier bei KTM!

Meine Aufgaben sind sehr breit gefächert. Ich beschäftige mich mit Wareneingängen, der Lieferantenbetreuung, dem Reklamationsmanagement aber auch mit dem Herleiten von Management-Prozessen. Ich versuche, meinen Mitarbeitern ein ruhiges und strukturiertes Arbeiten zu ermöglichen. Mir ist wichtig, dass eine Vertrauensbasis in der Abteilung existiert. Meine Mitarbeiter sollen mich nicht als Chef sehen, sondern als denjenigen, der hinter ihnen steht.

Das Besondere an KTM als Arbeitgeber ist der Spirit, den es hier gibt. Alle Mitarbeiter sind ein bisschen KTM verrückt. Das Arbeitsklima ist sehr freundschaftlich und familiär. Die DU-Politik macht das Arbeiten sehr angenehm.

Dank KTM konnte ich viele internationale Kontakte knüpfen. Ich habe dadurch viel dazu gelernt, nicht nur sprachlich! Mein Netzwerk hat sich extrem erweitert und mir viele neue Möglichkeiten eröffnet.

Ich würde KTM allen Personen empfehlen, die auch ein bisschen KTM verrückt sind und die mit Herz und Seele beim Motorradsport dabei sind. Bei KTM gibt es für jeden, der sich anstrengt, die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln.

Karriere bedeutet für mich, in einer Position angekommen zu sein, mit der ich glücklich und zufrieden bin.