• KTM
  • HQV
  • WP

Simon

Lehrling, 2. Lehrjahr

Metalltechniker (Maschinenbau)

zurück zur Übersicht

Nach meinem Hauptschulabschluss habe ich an der HTL in Braunau begonnen. Ich habe damals die Fachrichtung Mechatronik gewählt. Während meines zweiten Schuljahres habe ich mich dazu entschieden, die Schule zu beenden und doch eine Lehre zu beginnen. Ich wollte auf eigenen Beinen stehen.

Die Technik und das handwerkliche Arbeiten mit Metall begeistern mich schon seit ich klein bin. Der Werkunterricht in der Schule und in der HTL war mir immer am liebsten. 

Aus meinem privaten Umfeld und aus den Medien habe ich schon vor meiner Bewerbung viel Positives über KTM gehört. Ich habe mich bei KTM für eine Lehre als Metalltechniker beworben und wurde kurze Zeit später zu einem dreitägigen Schnupperpraktikum eingeladen. Obwohl es nur drei Tage waren, habe ich gleich gemerkt, dass ich hier eine hochwertige Ausbildung erhalten werde. Auch das Betriebsklima könnte nicht besser sein. Ich fühlte mich sofort wohl und wusste, hier möchte ich gerne arbeiten!

Im ersten Lehrjahr verbrachte ich die meiste Zeit in der Lehrwerkstatt und wurde mit den verschiedenen Werkzeugen und Maschinen vertraut gemacht. Neben der praktischen Ausbildung hatten wir auch theoretischen Unterricht. Dieser hat uns bestens auf die Berufsschule vorbereitet. 

Während meiner Ausbildung habe ich die Möglichkeit, viele verschiedene Abteilungen kennenzulernen. Zurzeit bin ich in der Forschung und Entwicklung tätig. Die Arbeit in dieser Abteilung macht mir sehr viel Spaß. Das Aufgabengebiet ist vielseitig und das Arbeitsklima ist toll. Ich kann mir gut vorstellen, nach Beendigung meiner Lehre in dieser Abteilung zu arbeiten.

Die ersten beiden Jahre der Berufsschule konnte ich mit ausgezeichnetem Erfolg abschließen. Natürlich möchte ich auch die Lehre auf diese Weise beenden, denn KTM belohnt gute oder ausgezeichnete Abschlüsse mit einem Motorrad. Das ist ein großer Ansporn für mich!

Tipp für zukünftige Lehrlinge: Stellt bei eurem Schnupperpraktikum viele Fragen und zeigt euch von eurer besten Seite.