• KTM
  • HQV
  • WP

Stephan

Application of Electronic Control Systems

Zurück zur Übersicht

KTM in 3 Worten: Abwechslung, Herausforderung und Spaß

Ich habe nach der HTL bei KTM in der Entwicklungsadministration begonnen. Ein paar Jahre später habe ich mich für ein Studium an der FH Joanneum entschieden. Für mein Praktikum und meine Diplomarbeit bin ich dann wieder zurück zu KTM. Daraufhin wurde ich übernommen und bin seither als Entwicklungsingenieur für elektronische Regel- und Fahrerassistenzsysteme zuständig.

Das Coolste an meinem Job sind die vielfältigen Aufgaben. Ich habe keinen klassischen Bürojob, denn ich arbeite auch in der Werkstatt und ich teste die aktuellsten Entwicklungen mit dem Motorrad auf der Straße. Meine Aufgaben sind sehr abwechslungsreich und setzen sich aus Projektmanagement-Tätigkeiten, Programmierung, Versuchsträgeraufbau, Testorganisation und
-durchführung zusammen. Ich finde auch die vielen Dienstreisen toll! KTM bietet mir die Möglichkeit, mein Hobby zum Beruf zu machen.

Das Besondere an KTM ist der Zusammenhalt der Mitarbeiter und der Spirit, der hier gelebt wird. Es herrscht ein sehr kollegialer, freundlicher und offener Umgang. Das Arbeiten bei KTM ist fordernd aber auch wahnsinnig spannend. Man spürt, dass jeder ein geniales Motorrad bauen will.

In meiner Zeit bei KTM konnte ich viele Weiterbildungen für die Softwareprogramme, welche wir im Einsatz haben, besuchen. Ich nehme auch regelmäßig an Fahrertrainings teil. Weiterentwicklungsmaßnahmen werden einem bei KTM fast immer ermöglicht.

Für mich ist es immer wieder ein Highlight, wenn ich bei Testfahrten von externen Personen angesprochen werde und auch bei ihnen die Begeisterung für unsere Arbeit bzw. für die Marke KTM KTM spüre. Dabei wird mir immer wieder bewusst, wie spannend mein Job ist.

Ich empfehle KTM als Arbeitgeber vor allem jungen Personen, die motiviert sind etwas voranzutreiben und die nötige Flexibilität mitbringen. Wir sind ein sehr dynamisches Unternehmen. Bei uns kommt es schon einmal vor, dass es kurz vor Projektende noch eine gröbere Änderung gibt, wofür man sich nochmal richtig reinhängen muss.

„Ready to Race“ ist nicht nur ein Slogan, sondern in all unseren Produkten spürbar!